Der Mensch lebt nicht vom Brot allein.

Es darf auch was dazwischen sein

Dinkel-Toastbrötchen mit Quinoa-Bratling, Möhren-Pesto, Portulak und Macadamia Nüssen

Rezept für ca. 4 Personen

50 g Portulak
40 g Macadamia Nüsse

Bratling:
150 g Quinoa
Salz
4 Scheiben Sandwichbrot  (z.B. DINKEL Sandwich von HARRY
30 g frischer Ingwer1 EL Kreuzkümmel
70 g Sahne-Joghurt
1 TL Paprikapulver, edelsüß
2 Eier (M)
20 ml Olivenöl, zum Braten

ansonsten:
80 g Möhren-Pesto oder Pesto eigener Wahl
4 HARRY-Toastbrötchen, z.B.: DINKEL

Rezept für ca. 4 Personen
  • Portulak putzen, waschen und trocken schleudern.
  • Macadamia Nüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten.
  • Für die Bratlinge Quinoa in 350 ml kochendem Salzwasser bissfest garen, dann abgießen und abtropfen lassen.
  • Sandwichbrot von der Rinde befreien und fein mahlen.
  • Ingwer schälen und fein reiben.
  • Kreuzkümmel in einer Pfanne ohne Fett rösten, dann in einem Mörser zerstoßen und zusammen mit Quinoa, Sandwichbrot, Joghurt, Paprika sowie den Eiern vermengen – alles mit Salz abschmecken und etwa 30 Minuten kalt stellen.
  • Zum Servieren aus der Masse vier Bratlinge formen und in einer Pfanne in Olivenöl je 2-3 Minuten bei mittlerer Hitze auf beiden Seiten goldbraun braten.
  • Toastbrötchen toasten, jeweils beide Hälfte mit Möhren-Pesto bestreichen, dann mit den Bratlingen, Portulak sowie Macadamia Nüssen zu vier Sandwiches bauen.
Tipps für die Zubereitung

Für denjenigen, der sein Möhren-Pesto selber machen möchte, hier ein Rezept:

ZUTATEN:
200 g Möhren
1 kleine frische Knoblauchzehe
30 g Macadamia Nüsse
1 kleine Zitrone, unbehandelt
½ Bund Koriander
40 ml Olivenöl
Sambal Oelek
Salz

 ZUBEREITUNG:

  • Möhren schälen und fein reiben. Knoblauch abziehen und klein schneiden.
  • Macadamia Nüsse fein hacken und in einer Pfanne ohne Fett rösten.
  • Zitrone heiß waschen und abrocknen: Schale fein reiben, Saft auspressen.
  • Koriander von den Stielen zupfen und fein schneiden.
  • Möhren, Knoblauch, Nüsse, Zitronenschale sowie Olivenöl pürieren, dann mit Zitronensaft, Sambal Oelek, Salz und Koriander fertig stellen.