Der Mensch lebt nicht vom Brot allein.

Es darf auch was dazwischen sein

Schwedischer Sandwich-„Kuchen“

Rezept für ca. 4 Personen

ZUTATEN für eine Kastenform, 26 cm, für ca. 10-12 Portionen:

Belag:
1 Bund Blattpetersilie
1 Bund Estragon
1 Bund Kerbel
1 Bund Schnittlauch
1 Zitrone, unbehandelt
400 g Frischkäse, Doppelrahm-Stufe
Salz
75 g weiche Butter
125 g Sahnequark
125 g Schmand
100 g Kaviarpaste
150 g weißer Thunfisch, aus dem Glas
40 g feine Kapern, in Salz eingelegt
Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

Brote:
Insgesamt 16 Scheiben Sandwichbrot SAMMY´S VOLLKORN von HARRY, gerne auch zwei verschiedene Sorten zu je 8 Scheiben, z.B.: CHIA-BALANCE von HARRY

Topping:
1 Ei (M)
30 g mittelscharfer Senf
160 ml Salatöl, z.B.: Traubenkernöl
250 g Magerquark
Salz
Schwarzer Pfeffer, frisch gemahlen

Dekoration:
6 Radieschen
1 Beet Gartenkresse
2 Stangen Lauchzwiebeln

Rezept für ca. 4 Personen
  • Am Vortag für den ersten Belag Kräuter von den Stielen zupfen und fein schneiden. Zitrone heiß waschen und abtrocknen: Schale fein reiben und Saft auspressen.
  • 275 g Frischkäse mit Kräutern vermengen und mit Salz sowie Zitronenschale abschmecken.
  • Für den zweiten Belag 75 g Butter schaumig schlagen, dann mit 125 g Sahnequark, 75 g Schmand sowie Kaviarpaste vermengen und ebenfalls mit Zitronensaft sowie Salz abschmecken.
  • Für den dritten Belag Thunfisch und Kapern fein hacken, mit dem restlichen Frischkäse sowie dem restlichen Schmand verrühren. Danach mit Zitronensaft, Salz sowie Pfeffer abschmecken.
  • Eine Kastenform mit einem Gefrierbeutel auslegen. Sandwichbrote von der Rinde befreien: eine Lage von vier Scheiben Sandwichbrot unten in die Kastenform legen, dann mit den Belägen und drei weiteren Schichten Sandwichbrot alles schichten. Anschließend mit Klarsichtfolie abdecken und über Nacht mit einem Gewicht beschweren und im Kühlschrank durchziehen lassen.
  • Am nächsten Tag Brotkuchen auf eine Anrichteplatte stürzen. Ei, Senf und Öl in ein hohes Gefäß geben. Den Pürierstab hinein tauchen und anstellen. Dann Pürierstab unter weiterem Laufen langsam hoch ziehen und die Zutaten homogen zu einer Mayonnaise aufmixen. Mayonnaise mit Magerquark vermengen, mit Zitronenschale, Salz sowie Pfeffer abschmecken und auf dem „Kuchen“ verstreichen.
  • Für die Dekoration Radieschen putzen, waschen und trocknen, dann in feine Scheiben hobeln. Kresse vom Beet schneiden. Lauchgrün vom weißen Teil abtrennen, dann diagonal in sehr feine Ringe schneiden. Diese einige Minuten in kaltes Wasser legen, dann abtropfen und zusammen mit Radieschen sowie Kresse auf dem Brotkuchen platzieren – diesen vorzugsweise mit einem Elektromesser in Scheiben schneiden.
Tipps für die Zubereitung

Dieser Brotkuchen ist ein Klassiker der skandinavischen Küche und jede Hausfrau hat dort ihr eigenes Rezept. Der Brotkuchen lässt sich wunderbar vorbereiten und ziert jedes Frühstücks- oder Brunchbuffet! Hat man das obige Rezept einmal ausprobiert, traut man sich vielleicht auch, in den Aromen der Beläge zu variieren.