Wir wollen nicht auf der Titelseite stehen.

Lieber liegen wir auf Ihrem Teller

20.07.2014

Viel Platz für tiefgekühlte Brötchen

Die Harry-Bäcker erweitern ihren Betrieb in Magdeburg, um ihr bisher größtes Tiefkühl-Hochregallager.

Am 16. Juli feierten die Harry-Bäcker Richtfest für das neue Tiefkühllager am Standort Magdeburg. Es bietet Platz für bis zu 12.000 Paletten tiefgekühlter Brötchen.

Am Standort Magdeburg werden täglich bis zu 250 Tonnen Mehl verarbeitet. Daraus entstehen bis zu 2.500 Paletten mit Brötchen und anderen Tiefkühl-Backwaren. Und weil immer neue Artikel hinzukommen, reichen die bestehenden Lagerkapazitäten nicht mehr aus.

In drei Bauabschnitten entsteht dort ein neues Hochregallager, in dem mit einer Fläche von 3.000 Quadratmetern und 29 Metern Höhe Platz für insgesamt 12.000 Paletten sein wird.

"Der gesamte Logistik-Bereich wird angepasst und vergrößert. Die zusätzlichen Lagerflächen ermöglichen uns, insbesondere unsere Prozesse zu optimieren und noch besser auf die Wünsche unserer Kunden einzugehen." berichtet Volker Dürkob, Produktionsleiter Betrieb Magdeburg.

Die Harry-Kunden können so noch bedarfsgerechter und auch kurzfristiger mit tiefgekühlten Brötchen und Baguette beliefert werden.

Die Harry-Bäcker investieren über 10 Millionen Euro in die Erweiterung. Dabei achten sie natürlich auf eine möglichst ökonomische Bauweise. Dies schont auf lange Sicht nicht nur die Umwelt, sondern spart auch im laufenden Betrieb deutlich an Kosten ein.

Durch die Erweiterung werden zusätzliche Arbeitsplätze geschaffen. 40 Mitarbeiter sollen das Team der Harry-Bäcker in Magdeburg dauerhaft ergänzen.

Juli 2014